. .

Vertrauen als Produktionsprinzip

Verred auf dem 36. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie

Vom 01. – 05. Oktober 2012 findet in Bochum und Dortmund der 36. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie statt. Das Projekt Verred stellt sich dort im Rahmen des Plenums “Neue Bindung oder prekarisierende Kommodifizierung? Ursachen und Folgen diversifizierter Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen” vor. Diskutiert wird, inwiefern Vertrauen als Produktionspinzip gelten kann und unter welchen Bedingungen Vertrauen als neues Bindungsprinzip nicht zu neuen Formen der Belastung und Überforderung führt, sondern Kreativität, Innovation und Zusammenhalt fördert. Die Forschungsergebnisse liefern hierzu einen Ausblick auf eine neue Management- und Leistungskultur, die entsprechende Ressourcen bereitstellt, um nicht prekarisierenede Kommodifizierung, sondern Bindung zu erzeugen.

Link zur Veranstaltung: www.dgs2012.de